Hans-Werner Sinn Vortrag vom 19.12.2011 - Euro-Krise verstehen

Man konnte sich zum Jahreswechsel die Neujahrsansprache von Angela Merkel anschauen oder man konnte es auch lassen. Natürlich geht Merkel in Ihrer Rede auch auf die Schuldenkrise in Europa ein, doch wenn Sie wirklich wissen möchten, wie weit die Euro-Krise mittlerweile ausgeartet ist (insbesondere Haftung/Forderung Deutschland / Bundesbank), dann nehmen Sie sich etwas länger Zeit und schauen den äußerst umfangreichen Universitäts-Vortrag von ifo-Chef Hans-Werner Sinn an!

Der Video-Mitschitt des hochkarätigens Vortrags von Hans-Werner Sinn (datiert 19.12.2011) dauert ganze zwei Stunden. Durch etliche Grafiken und Analogien versucht Hans-Werner Sinn die Materie verständlich, die enormen Summen deutlich zu machen. Trotzdem ist das sicherlich nicht einfach für jemanden zu verstehen, der keinerlei Vorkenntnisse von Volkswirtschaft besitzt. Wenn Sie bezüglich Euro-Krise wissen wollen, warum, weshalb, wieso, womöglich auch wohin, dann ist das hier m.E. eine gute Wahl:

Themen des Hans-Werner Sinn-Vortrags:
* Wieso kam es zu dieser Krise.
* Fehlende Wettbewerbsfähigkeit
* Leistungsbilanzdefizite
* Währungs-Abwertung einzelner Länder aufgrund Euro nicht möglich
* Kurzzeitige Konvergenz der Anleihenrenditen bereits nach Ankündigung des Euros.
* TARGET-Salden: Gigantische Bundesbank-Forderungen, PIGS-Schulden
* Gold-Standard "Bretton Woods", Festkurssystem, flexible Wechselkurse
* Kapitalflucht
und und und

Video-Mitschnitt vom 19.12.2011 - cesifo-group.de:
Vortrag mit Hans-Werner Sinn: "Ist der Euro noch zu retten: Die europäische Zahlungsbilanzkrise"
http://mediathek.cesifo-group.de/player/macros/_v_f_750_de_512_288/_s_if...

Nachtrag vom 09.01.2012: Der Vortrag ist nun auch auf youtube zu finden, erheblich benutzerfreundlicher anzuschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=yI4g8Ti6eTM

Nachtrag 2 vom 08.02.2012: Es gibt auch ein .pdf von cesifo bzgl. Target-Kredite, Target-Salden, ebenfalls sehr umfangreich, datiert 24. Juni 2011:
Sinn/Wollmershäuser: Target-Kredite, Leistungsbilanzsalden und Kapitalverkehr: Der Rettungsschirm der EZB
http://www.cesifo-group.de/portal/pls/portal/docs/1/1207364.PDF
__

Am Ende des Vortrags wird noch einmal darauf hingewiesen, wie wichtig es sei, solche Informationen der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Genau so ist es! Ja, warum versuchen sie es denn dann nicht!? Die Website, auf der das Video veröffentlicht wird, ist dilettantisch: Weder kann man einen direkten Link auf den Vortrag setzen, noch das Video downloaden und verbreiten. Desweiteren ist der Quelltext der Seite dermassen überladen, daß während der zwei Stunden Video permanent der PC-Lüfter bläst, weil die Prozessor-Last so hoch ist. Währenddessen erzielen kindische Videos von vermeintlich sprechenden Hunden auf youtube etc. Millionen Abrufe. Ärgerlich.

Ja, warum gibt es denn keine Sondersendung mit dieser Rede im TV, wenn auch spät nachts. Wieso verstecken sie sich im universitären Elfenbeinturm?! Denn anhand dieses wirklich langen, aber hochkarätigen Vortrags wird doch deutlich, wie unsinnig die unzähligen Euro-Krisen-Talk-Shows des gezahlten Fernsehens sind. Viel zu viele Gäste haben darin viel zu wenig Redezeit, so drei bis vier Sätze, die Moderatoren scheinen angesichts der Materie oftmals überfordert. Man kann eine so komplexe Materie nicht in wenige Sätze fassen.

Buch von Hans-Werner Sinn



Trackback URL for this post:

http://www.aktien-blog.de/trackback/262